BIM im Bestand / BIM-Beratung

BIM im Bestand ist nicht gleich BIM im Neubau bzw. auf der grünen Wiese. Es wird oft unterschätzt, was es bedeutet, ein bestehendes Gebäude als 3D-Modell BIM-Ready aufzubauen. Es ist eine enge Zusammenarbeit ab der ersten Stunde mit Ihrem BIM-Berater notwendig, um Ihr Projekt zu einem Erfolg führen zu können.

 

Am Anfang stehen Ihre Ziele, diese müssen gesetzt und die entsprechenden Methoden und Prozesse erarbeitet werden. Daraus resultieren als erstes entsprechende Messstrategien, die beim anschliessenden Erfassen des Objektes einfliessen. Nun werden die gewonnenen Informationen in ein entsprechendes 3D-Abbild des vermessenen Objektes gepackt, mit dem entsprechendem Modellinhalt, der auch als Reifegrad bezeichnet wird. In der Branche spricht man hier von LOD (Level of Detail oder Level of Definition). Wir beschreiben unser BIM-Ready-Modell als ein LOD 250. Dies besteht aus dem LOG300 (Grafik) und LOI200 (Information) (LOD=LOG+LOI) und ist mit den üblich erhobenen Daten ab Laserscanning realisierbar. 

Kategorisierung nach Bauteil (Heizung)
Kategorisierung nach Bauteil (Heizung)

Unser CAD-Team beginnt im Anschluss mit der Modellierung und tauscht sich in kurzen Intervallen mit Ihrem BIM-Manager aus. Vorgängig werden diverse CAD-Relevante Themen und Rollen in einer Sitzung besprochen und schriftlich festgehalten. Diese Kommunikation muss zwingend stattfinden. Nur so kann ein Projekt zielgerichtet aufgebaut werden, mit allen Informationen und Parametern im Modell. Besitzen Sie schon ein Pilotprojekt oder erstellen wir gemeinsam das erste Projekt für Ihr Büro? Abschliessend erhalten Sie ein 3D-Modell, auf welchem Sie gemäss Zielsetzung Ihre Planung weiterführen können.

BIM-Methodik

Treffen Sie uns am BIM-Forum in Luzern
Treffen Sie uns am BIM-Forum in Luzern
Klassifizierung grafisch dargestellt
Klassifizierung grafisch dargestellt
HLKE ARA
HLKE ARA
Heizung (Spital in Basel)
Heizung (Spital in Basel)